welt.raum

ab 2012: serie welt.raum

Weltraum:

Physikalisch gesehen kann man ihn als die größte unbegrenzte Ausdehnung von Raum sehen –
symbolisch, als Raum von unbegrenzten Möglichkeiten, Zusammenhängen und endloser Phantasie-

Alles in Einem- Eines in Allem-
Mikrokosmos im Makrokosmos – Makrokosmos im Mikrokosmos –
Mich beschäftigen die Zusammenhänge zwischen Lebewesen,der Natur, Gegenständen und dem Raum, der Zeit und dem Weltall. Jeder kleinste Teil ist Teil des „ großen Ganzen“, – trägt somit die Information des großen Ganzen wiederum in sich –
Unterschiede und Widersprüchlichkeiten bedingen die Einheit und umgekehrt –
letztendlich ist alles miteinander verbunden-
So setze ich Menschen, Gegenstände, Ansichten mit dem Weltall in Beziehung – als Einladung zur Auseinandersetzung mit Räumen, Dimensionen und Sichtweisen in der Unendlichkeit der Möglichkeiten – – –

_DSC0368Rohre2